Volkmars HomePage

Volkmar und seine Freunde

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home NetBook

NetBook

PDF Print Write e-mail
There are no translations available.

Vor einigen Tagen habe ich mal wieder in Sachen Technik zugeschlagen und mir ein sog. NetBook gekauft.

Ein Laptop ist mir einfach zu groß, zumal ich ja zu Hause einen wunderbaren PC habe. Aber es fehlt einfach was für unterwegs. So habe ich mir mal die versch. NetBooks angesehen und muß sagen, dass ich da wirklich begeistert war. Die sind wesentlich kleiner als ein Laptop, der Bildschirm ist aber immer noch groß genug um zu arbeiten oder zu surfen.

NetBook

Im Angebot gab es gerade ein Acer NetBook beim Mediamarkt. Das habe ich mir natürlich auch angesehen, aber dann im Vergleich mit dem Samsung NetBook ziemlich schnell meine Meinung geändert und mich für das Gerät von Samsung entschieden.

 

 

Das NetBook von Samsung hat einfach einen schnelleren Prozessor und zusätzlich, neben LAN und WLAN auch noch Bluetooth eingebaut. Es kommt mit einer internen 250 GB Festplatte und mit einem Akku, der laut Hersteller bis zu 11 Stunden läuft. Auf dem Gerät ist Windows 7, Starter Edition, vorinstalliert.

Ungefähr 5 Minuten nach dem ersten Hochfahren war ich damit bereits über meinen WLAN zu Hause mit dem Internet verbunden. Trotz des mir bis dahin unbekannten Betriebssystems war das absolut kein Problem. Windows 7 bereitet mir keine Probleme, ich sehe da auch von der Anwendung und Bedienung her keine großen Unterschiede zu meinem Windows Vista.

Von Anfang an war und bin ich von diesem NetBook begeistert! Das Display ist hervorragend und man kann wunderbar damit arbeiten. Die letzten Tage habe ich dann viel Zeit damit verbracht die mir wichtige Software zu installieren und zu konfigurieren. Mittlerweile ist das NetBook eigentlich mit allem bestückt was ich mir so vorgestellt habe und brauche.

Tja, und wozu brauche ich das jetzt?

Ganz einfach, mit diesem Gerät kann ich wunderbar unterwegs ins Internet gehen! Wie das? Ganz einach, mit einem Surfstick.

Ähnlich wie bei Handys gibt es von den Mobilbetreibern auch ein sog. Sponsoring für diese Geräte wenn man einen Mobilfunkvertrag abschließt - und genau dafür habe ich mich entschieden. Nach einigen Infos aus dem Internet wußte ich, dass der Testsieger dabei das Vodafone-Netz ist. Und von denen habe ich beim Kauf des Gerätes einen Surfstick mit Vertrag genommen. Dabei handelt es sich um eine Internetflatrate, damit muß ich mir keine Gedanken über meine Onlinezeit oder ein Downloadvolumen machen.

Die Installation ist total einfach, beim erstmaligen einstecken des Sticks in den USB-Port installiert sich die auf dem Stick befindliche Software automatisch. Der Stick wird erkannt, die PIN abgefragt und wenige Sekunden später ist man online.

Die Geschwindigkeit ist natürlich von der Netzstärke abhängig, wo es UMTS gibt wird über UMTS gefahren. Und ich muß sagen, diese Geschwindigkeit erlaubt ein durchaus komfortables surfen im Internet! Das NetBook hat eine WebCam und ein Mikrofon eingebaut, Skype vorinstalliert und auch das stellt kein Problem mit der Geschwindigkeit dar! ICh bin wirklich begeistert!

Derzeit nehme ich das NetBook immer mit auf die Dienststelle, vor allem zur Nachtschicht. Da steht es dann hochgefahren und ins Internet eingeloggt in einer Ecke meines Arbeitsplatzes.

 

 

Volkmar


Google Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish